FRAKO Maximum-Controller EM-MC 2200

Überschreiten Sie als Sondertarifkunde die vereinbarte Leistungsgrenze (Bestellleistung oder Spitzenleistung), so drohen Mehrkosten durch eine höhere Einstufung.
Können Sie jedoch die Bestellleistung verringern, so können Sie sogar noch darüber hinaus Ausgaben einsparen!

Wissen Sie, wie viele Messintervalle ein Jahr hat?
Es sind ca. 35 000 Messintervalle pro Jahr und ca. 2900 Messintervalle im Monat. Dabei wird in der Regel der höchste 15 Minuten Messwert eines Monats als Berechnungsgrundlage für den zu zahlenden Leistungspreis zugrunde gelegt. Mit dem Maximum-Optimierungsgerät EM-MC 2200 halten Sie die Grenzen ein, denn das Gerät begrenzt die Leistungsspitzen durch Lastabwurf von Verbrauchern mit geringer Priorität oder Bedarf. Verbraucher werden kurzzeitig abgeschaltet, wenn die Überschreitung der vereinbarten Bestellleistung droht. Eine individuelle Rangfolge beim Abschalten sichert den ungestörten Betriebsablauf trotz Lastabwurf.
Resultat: Anstatt einer Leistungsaufstockung lässt sich die Bestellleistung sogar senken und damit kann auch bei den Gesamtstromkosten sparen!
Darüber hinaus kann das EM-MC 2200 die Leistungsgrenze einem individuell programmierten Hochlastzeitfenster (Erklärung Wikipedia.org) anpassen. Die am 29. Juli 2005 in Kraft getretene Stromnetzentgeltverordnung regelt im liberalisierten Energiemarkt die Festlegung der Methode zur Bestimmung der jeweiligen 
Netznutzungsentgelte (Erklärung Wikipedia.org) Jegliche Sonderformen der Netznutzung werden im § 19 der StromNEV beschrieben, der für netzentlastend agierende Verbraucher ein individuelles Netzentgelt vorsieht. Sie können die Spitzenlastfenster ausnutzen, wenn Sie innerhalb dieser Zeitfenster die Leistungsgrenze wesentlich unterschreiten können. Fragen Sie zu Ihren Energieversorger über die in Ihrem Versorgungsgebiet bestehenden Hochlastfenster. Der Maximum-Optimierungsrechner EM-MC 2200 hilft Ihnen dabei, davon zu profitieren.
Sprechen Sie uns darauf an, wir können Ihnen sicher offene Fragen dazu beantworten!

Durch den modularen Aufbau lässt sich das Energiemanagement mit dem EM-MC 2200 einfach und kostengünstig installieren und ist jederzeit erweiterbar durch Software Updates und dezentrale Erweiterungsmodule EMD 1101.
Einfache, bewährte Bedienung durch übersichtliche, menügesteuerte Bedienerführung im Klartext über das externe Diplay EM-FD 2500 oder durch Zugriff über einen PC.
Mit dem im Lieferumfang enthaltenen Geräte-Manager werden Parameter erfasst und verändert, Tagesleistungskurven, Schaltzeiten und alle Grund- und Verbrauchereinstellungen angezeigt oder bei Bedarf ausgedruckt.

Nähere Informationen finden Sie hier: EM-MC 2200

EM-MC Schaubild
EM_MC dok_292
EM_MC schalt_292
Website Banner FRAKO 960x87

Home       Kontakt       Impressum          Datenschutzerklärung